Institut für Philosophie

Dr. Simon Schüz

Anschrift

Bürgerstr. 23
, Raum 106 , 1. OG 76829 Landau

Kontakt

Tel.: +49 6341 280 322 81
E-Mail: schuez@uni-landau.de

Sprechzeiten


nach Vereinbarung per Mail


Zur Person

Forschungsinteressen

Klassische deutsche Philosophie, Phänomenologie, Philosophische Anthropologie, Transzendentalphilosophie

 

  • Art. "Klassische deutsche Philosophie". In: V. Hoffmann-Kolss/N. Rathgeb (Hrsg.), Handbuch Philosophie des Geistes. Stuttgart: J.B. Metzler (im Erscheinen).
  • Transzendentale Argumente bei Hegel und Fichte: Das Problem objektiver Geltung und seine Auflösung im nachkantischen Idealismus (Quellen und Studien zur Philosophie , Bd. 138)​. Berlin: De Gruyter 2022.
  • "Hegels negative Anthropologie? Eine Bestandsaufnahme im Dialog mit Plessner". In:​ H. Bajohr/S. Edinger (Hrsg.), Negative Anthropologie: Ideengeschichte und Systematik einer unausgeschöpften Denkfigur. Berlin: De Gruyter (2022), S. 65-102.
  • “Transzendentale Prinzipien in Fichtes WL 1804-II”. In: Fichte-Studien 47 (2019), S. 229-250.

Studium der Philosophie, evangelischen Theologie und Amerikanistik in Mainz, Tübingen und an der Yale University, Abschluss mit Magister Artium.  Von 2015–2018 Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seit Oktober 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Koblenz-Landau am Lehrstuhl von Prof. Dr. Ralf Becker.  2022 Promotion im Fach Philosophie an der Universität Tübingen mit der Dissertation "Das Problem der objektiven Geltung transzendentaler Argumente in Hegels Phänomenologie des Geistes und Fichtes Wissenschaftslehre 1804-II" (betreut von Prof. Dr. Ulrich Schlösser und Prof. Dr. Dina Emundts). 

 
Lehre im laufenden Semester

Der Geist in Hegels Phänomenologie des Geistes
Philosophisches Argumentieren
"Weil" - Theorien von Handlungsgründen

 

Lehre im laufenden Semester

Der Geist in Hegels Phänomenologie des Geistes
Philosophisches Argumentieren
"Weil" - Theorien von Handlungsgründen

Zum Seitenanfang