Grundschulpädagogik

Sabrina Tietze

Ehemalige Mitarbeiterin


Zur Person

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt (10/2013 bis 10/2016)

"Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita: Gestaltung von Lehr-Lernsituationen, sprachliche Anregungsqualität und sprachliche sowie naturwissenschaftliche Fähigkeiten der Kinder" (Kurz: Easi-science-L)

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt (10/2015 - 01/2016)

„Eva-Prim: Evaluation im Primarbereich – Sprachförderung in alltäglichen und fachlichen Kontexten“

 

Promotionsvorhaben

„Bildungssprachliches Interaktionsverhalten in naturwissenschaftlichen Experimentiersituationen: Eine videobasierte Analyse herausfordernder Kommunikationsstrategien von pädagogischen Fachkräften“.

 

Lehre

Wintersemester 2014/2015 bis Sommersemester 2015

Modul 2.3 "Diagnose und Förderung von Laut- und Schriftsprache"

Sommersemester 2016

Modul 7.3 "Projektorientiertes und forschendes Lernen im Fach Deutsch"

2008-2011Studium an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bachelor Frühpädagogik mit Schwerpunkt "Sprache und Bewegung"
2011– 2013Studium an der Pädagogische Hochschule Weingarten und Hochschule St. Gallen (CH), Early Childhood Studies (M.A.)
09/2009Lehrepraktikum an einer Förderschule
09/2009 – 08/2010Projektdurchführung: Sprachförderung von der Landesstiftung `sag mal was´
10/2009 – 08/2010Nebentätigkeit als mittlere Lehrbeauftragte an einer Förderschule
03/2010 – 10/2010Studentische Hilfskraft am Institut für Sport und Bewegungserziehung
09/2010Projektpraktikum „Effektive Sprachförderung im Alltag“
10/2010 – 07/2011Intensive Sprachförderung der Verwaltungsvorschrift des Kul-tusministeriums in einer Kindertageseinrichtung
08/2011 – 09/2011Volontärin in einem afrikanisches Kinderheim (Kenia)
09/2011 – 06/2012Pädagogische Fachkraft/ Kindertageseinrichtung (80%)
07/2012 – 10/2012Forschungspraktikum/ University of Delaware (USA)
11/2012 – 01/2013Lehrepraktikum/ Kompetenzzentrum Silberburg
10/2012 – 01/2013Wissenschaftliche Hilfskraft/ Forschungsprojekt „PRIMEL“
seit Oktober 2013

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Koblenz/Landau im Projekt „Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita: Gestaltung von Lehr-Lernsituationen, sprachliche Anregungsqualität und sprachliche sowie naturwissenschaftliche Fähigkeiten der Kinder“

 

Weiterqualifizierung:

Promotion zum Thema: „Bildungssprachliches Interaktionsverhalten in naturwissenschaftli-chen Experimentiersituationen: Eine videobasierte Analyse herausfordernder Kommunikati-onsstrategien von pädagogischen Fachkräften“.

Bock, M., Tietze, S., Rank, A., Pauen, S., Wildemann, A. & Hartinger, A. (i. D.). Developing Literacy in Scientific Learning Situations in Preschool - The Project EASI Science-L (Early Steps Into Science and Literacy).

Tietze, S., Rank, A., Wildemann, A. (2016). Grundlagen und Entwicklung einer Ratingskala zur Erfassung bildungssprachlicher Kompetenzen von Kindern im Vorschulalter. Verfügbar unter: www.pedocs.de/frontdoor.php

Wildemann, A., Rank, A., Hartinger, A. & Sutter, S. (2016). Bildungssprache im Kontext kindlicher Entwicklung. Eine Studie zur Erfassung früher bildungssprachlicher Fähigkeiten. DDS – Die deutsche Schule, Beiheft 13, S. 67-83. Waxmann.

Sutter, S., Rank, A., Wildemann, A. & Hartinger, A. (2015). Das Projekt Easi-science L: Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita: Gestaltung von Lehr-Lernsituationen, sprachliche Anregungsqualität und sprachliche sowie naturwissenschaftliche Fähigkeiten der Kinder. Annual Journal: Transfer „Forschung ↔Schule.

Fornol, S., Heppt, B., Sutter, S., Hartinger, A., Rank, A., Wildemann, A. (i.D.): Entwicklung und Erfassung bildungssprachlicher Merkmale. Forschungsergebnisse und Perspektiven. In K. Liebers, B. Landwehr, A. Marquardt & K. Schlotter (Hrsg.), Lernprozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der Grundschule. Ergebnisse der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe. Band 1.

 

Vorträge

"Bildungsprachliches Interaktionsverhalten in naturwissenschaftlichen Experimentiersituationen: Eine videobasierte analyse herausfordernder kommunikationsstrategien von pädagogischen Fachkräften". Posterpräsentation auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig 2016 - angenommen

"Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita: Gestaltung von lehr-Lernsituationen, sprachliche Anregungsqualität und sprachliche sowie naturwissenschaftliche Fähigkeiten der Kinder". 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig 2016 - angenommen

„Konzeptionelle Schriftlichkeit als implizites Curriculum (vor-)schulischer Sprachkultur?“ mit Astrid Rank auf dem SDD 2016 (Sektion 12: Literale Enkulturation im Elementarbereich und in der Grundschule) – angenommen

“Natural Sciences Education in Preschool Facilities: The effects of academic language and teaching strategies on children’s scientific and linguistic learning” mit Megan Bock und Astrid Rank auf der EARLY (SIG 5 "Learning and Development in Early Childhood"), Portugal 2016

Ratingskala zur Erfassung bildungssprachlicher Merkmale bei Vorschulkindern. Vortrag auf der 19. European Conference on Literacy in Klagenfurt 2015.

„Ratingskala zur Erfassung bildungssprachlicher Merkmale bei Vorschulkindern“. Workshop, Fachtagung Sprache und Naturwissenschaften Frankfurt, 2014.

"Ratingskalen zur Erfassung bildungssprachlicher Merkmale in naturwissenschaftsbezogenen Lern- und Interaktionssituationen von Kindergarten- und Grundschulkindern" mit Sarah Fornol auf der DGfE-Tagung 2014 (Symposium 3: Fachliches und sprachliches Lernen in der Grundschule. Forschungskenntnisse und -perspektiven") in Leipzig.

Zum Seitenanfang