Grundlagen der sonderpädagogischen Förderung

Dipl.-Päd. Stefan Leibeck

Anschrift

Xylanderstraße 1
Gebäude XY , Raum 2.17
76829 Landau

Postfach 17

Kontakt

Tel.: +49 6341 280 36725
E-Mail: leibeck@uni-landau.de

Sprechzeiten

Sprechstunde per E-Mail nach Absprache


Zur Person

  • Familiäre Sozialisation
  • Soziale Ungleichheit und sonstige soziologische Fragestellungen
  • Handlungsformen und Aufgabenfelder der Sonderpäadagogik
  • Diagnostik
  • Beratung
  • Erziehungswissenschaft
  • Übergang Schule-Beruf aus der Perspektive Benachteiligter
  • Förderschule mit dem Schwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung
  • Ökonomisierung

Sponholz, Dirk / Leibeck, Stefan (2019).

Ökonomisierung im sonderpädagogischen Feld.

In: Sonderpädagogische Förderung heute, Ausgabe 2, Jahr 2019, Seiten 173-184. 
Beltz Juventa, Weinheim

 

 

 

 

 

 

Basendowski, Sven / Leibeck, Stefan (2019).

Die Arbeitswelt für Menschen mit Beeinträchtigungen im Spiegel des Wandels – wider unterkomplexe Annäherungen an Beschäftigungssysteme im Zuge der Digitalisierung.

In: Sonderpädagogische Förderung heute, 2. Beiheft, Ausgabe 2019, Seiten 39-53. 
Beltz Juventa, Weinheim

 

 

 

 

 

 

Leibeck, Stefan /Dirk Sponholz (2015).

Das aktuelle Thema: Soziale Ungleichheit, endlich ein aktuelles Thema.

In: Sonderpädagogische Förderung heute, Ausgabe 2, Jahr 2015, Seite 119. 
Beltz Juventa, Weinheim

 

 

 

 

 

 

Leibeck, Stefan / Sponholz, Dirk (2014).

Das aktuelle Thema: Inklusion Federlight – ein bisschen dabei sein ist alles.

In: Sonderpädagogische Förderung heute, Ausgabe 4, Jahr 2014, Seite 41. 
Beltz Juventa, Weinheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildungsgang

SS 85

Studium MA Pädagogik, Soziologie und Dt. Philologie an der Universität Mainz

WS 85 – SS 86

Studium der Soziologie an der Universität Frankfurt

1986 – 1989

Studium Sozialpädagogik an der Fachhochschule Frankfurt, Abschluss: Dipl. Soz. Päd. (FH)
1989Berufspraktikum im Pfalzinstitut für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Klingenmünster
1993 – 1998Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Landau, Fachrichtungen: Sonderpädagogik und Betriebspädagogik, Abschluss: Dipl. Päd.
Aug. 2003 – Jan. 2005Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen an der Jakob-Reeb-Schule in Landau und am Studienseminar in Kaiserslautern, Studienrichtungen: Lern- und Verhaltensbehindertenpädagogik, Fach: Arbeitslehre, Abschluss: 2. Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen

Hauptberufliche Arbeitsfelder

Außeruniversität

Dez. 1998 – Juli 2003

Unterricht und Betreuung benachteiligter Auszubildender bei den Ausbildungs-begleitenden Hilfen (abH) in Landau

seit Feb. 2005

Angestellter Förderschullehrer an der Jakob-Reeb-Schule (SFE), Außenstelle Waldfischbach-Burgalben
seit Feb. 2007Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
seit Mai 2009Förderschullehrer an der Jakob-Reeb-Schule, Schule mit dem Förderschwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung (SFE), Stammschule Landau

Universitär

seit April 2012

Teilabordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Landau am Institut für Sonderpädagogik (1/2- Stelle)

seit Aug. 2016

Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Landau am Institut für Sonderpädagogik (1/1-Stelle)

Sonstiges

seit 2010Einrichtungsbegleitende Fortbildungen im lösungsorientierten Ansatz nach Baeschlin
seit Feb. 2012Lehrtätigkeit Fernkurs Heilpädagogik, Katholische Erwachsenenbildung, Mainz
  • Studienleistung M2 BA-EZW-TSG
  • Studienleistung M1 BA-EZW-TSG 
  • Diagnostik II (BIW Modul 5.4) 
  • Beratung (BiW Modul 5.5) 
  • BA-LA 1.2 Handlungsformen und Aufgabenfelder sonderpädagogischer Förderung
  • BA-LA 1.3 Familiale Sozialisation von Menschen mit Behinderung über die Lebensspanne + BA-EZW-TSG-M1.4 (2 Gruppen) 
  • BA-LA 1.4 Ungleichheits- und bildungssoziologische Aspekte sozial bedingter Benachteiligung + BA-EZW-TSG-M1.4
  • BA-EZW-TSG-M2.1 Familienunterstützende Dienste und weitere offene Hilfen 
Zum Seitenanfang